Ergotherapie bei Kindern


Hat Ihr Kind Mühe beim malen und schneiden? Wurde Ihnen von den Lehrern erzählt, es könne sich schlecht konzentrieren? Wirkt es auf dem Spielplatz ungeschickter als andere Kinder?

Nicht immer können Verzögerungen in der Entwicklung kompensiert werden. Eine frühzeitige Behandlung ist dann empfehlenswert.

 

Während der Therapie ist uns Ihre Mithilfe besonders wichtig, denn Sie als Eltern kennen Ihr Kind am besten und wissen, was ihm gut tut.

 

 

Ergotherapie findet Anwendung vom Säuglings- bis ins Jugendalter und ist sinnvoll bei:

  • grobmotorischen Problemen (Ungeschicklichkeit, wenig Kraft, schlechtes Gleichgewicht, ...)
  • feinmotorischen Defiziten (malen/ schreiben, schneiden, ...)
  • unklarer Händigkeit
  • Konzentrations- und Lernschwierigkeiten, AD(H)S
  • körperlichen/ geistigen Behinderungen
  • Wahrnehmungsstörungen (sehen, hören, Körperwahrnehmung, ...)
  • Verhaltensauffälligkeiten (Aggression, sozialer Rückzug, ...)
  • Autismus-Spektrum-Störungen

Die Therapie wird auch im Hausbesuch durchgeführt (im Kindergarten, zu Hause, ...).